Apr 20

Die RestDoc Serverimplementierung unterstützt nun die RestDoc-Erweiterung für OAuth2.0 link. Die CXF Variante bietet dazu einen speziellen RestDocFilter mit entsprechenden abstrakten Methoden. Außerdem verwendet sie nun CXF 2.7.4.

  • Java Server 1.3 link
  • RestDoc für CXF 1.2 link

Die neuen Versionen sind über Maven Central verfügbar.

Apr 20

Das Redmine-Plugin für Maven unterstützt nun 2 neue MoJos. Zum einen lässt sich mit “assert-closed” nun sicherstellen, dass es keine offenen Tickets zu einer gegebenen Version mehr gibt. Zum anderen kann man mit “rename-version” eine Version umbenennen, was in Verbindung mit dem versions-Plugin sehr sinnvoll ist.

Die neueste Version ist die 1.6.2 und sie ist über Maven Central verfügbar.

Eine Beschreibung aller MoJos und Einstellungen findet man auf der Github Projektseite https://github.com/taimos/redmine-maven-plugin

Feb 06

Nun habe ich auch noch die neuesten RestDoc Bibliotheken released. Die hauptsächliche Neuerung ist die Unterstützung von zusätzlichen Feldern in allen RestDoc-Objekten um die Erweiterbarkeit zu garantieren. Dazu kann man in der Serverimplementierung nun auch einen Callback auf den Generator registrieren, um das generierte RestDoc anzureichern. Die CXF Implementierung verwendet nun die Version 2.7.3.

  • Java API 1.1 link
  • Java Server 1.2 link
  • RestDoc für CXF 1.1 link

Die neuen Versionen sind über Maven Central verfügbar.

Feb 05

Da in letzter Zeit einige Änderungen an meinen Projekte vorgenommen wurden, habe ich heute einige Releases vorgenommen.

HTTPUtils 1.0.0 link
Bibliothek um in Java einfach HTTP Anfragen zu stellen.

RESTUtils 1.0.0 link
Bibliothek um in Java Zusicherungen für REST-APIs zu prüfen.

Redmine Maven Plugin 1.5.0 link
Plugin um Changelogs aus Redmine mit Maven zu erzeugen.

Daemon Framework 1.1.1 link
Bibliothek um in Linuxdienste zu schreiben.

Spring DAO Hibernate 1.1.0 link
Bibliothek um in Spring Hibernate als EM zu verwenden.

Alle Projekte sind über Maven Central verfügbar.

Feb 04

Der nginx Webserver stellt eine gute Alternative zum verbreiteten Apache Webserver dar und steht schon seit längerem in Version 1.0 bereit. Leider ist in den Paketen der Serverdistributionen (zB. Cent OS 6) nur eine Vorversion vefügbar.
Im folgenden Artikel will ich kurz darstellen, wie man die neueste stable-Version unter Cent OS 6 kompiliert und als Service konfiguriert.

Weiterlesen »